66 Jahre Galerie Grewenig

Die Galerie Grewenig in Heidelberg-Handschuhsheim zeigt in ihrer aktuellen Ausstellung

abstrakte und konkrete Kunst aus 66 Jahren Galerie

11. Februar – April 2017

 

Jaspis und Avorio sind Werke von Helmut Dirnaichner aus dem Jahr 2013, aus Zellulose handgeschöpfte und mit Elfenbeinschwarz und rotem Jaspis durchtränkte lanzettförmige Objekte.
„Avorio“, 2013
Gebranntes Elfenbein, Zellulose; 78 x 10 cm.
„Jaspis“, 2013
Jaspis, Zellulose; 78 x 10 cm.

Hans Gercke sprach zur Eröffnung:

Die Ausstellung gibt einen sehr schönen und informativen Überblick über die Schwerpunkte des Galerieprogramms: konkrete, konstruktive, konstruktive, konzeptionelle Kunst. Reduktion, Fülle und Reichtum gerade in der Beschränkung. Vielfalt in der Einfachheit, Spannungsbögen zwischen Dynamik und Ruhe, zwischen Raum und Fläche, Realität und Illusion, Fläche und Linie, Monochromie und Mehrfarbigkeit, Material und Form.

Beteiligte Künstler:

Colin Ardley, Bernd Berner, Viktor Bonato, Vera Bonsen, Gloria Brand, John Carter, Clapeko van der Heide, Helmut Dirnaichner, Jo Enzweiler, Tom Feritsch, Reinhard Fritz, Leo Grewenig, Alfried Hagedorn, Mitsuko Hoshino, Oskar Holweck, Pado Iacchetti, Clemencia Labin, Heinz Mack, Jean-Pierre Maury, Heinz L. Pistol, Anna Recker, Gertrude Reum, Sigurd Rompza, Lynn Schone, Ferdinand Springer.

http://www.galerie-grewenig.de

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.